Vor allem Spaß

"Bloß kein Job wo ich nur hinter einem Computer sitzen muss. Am besten noch alleine in einem Büro." 

 

Was die Wunschvorstellung vieler Arbeitnehmer ist, ist für viele Jugendliche ein Alptraum. Spaß muss er bringen der Job, ob neben dem Studium, die Ausbildung selber oder eben danach. Das ist die Vorgabe an viele Eltern, die sich kopfkratzend fragen, was das denn für ein Job sein soll...

 

Unter meinem Büro liegt das Büro einer Promotion Agentur. Das sieht immer nach wirklich großem Spaß aus. Alle sind nicht älter als 25 Jahre, stehen quatschend immer VOR der Bürotür. Der Szene obligatorisch zugehörige Billard- und Kickertisch fehlt nicht in den Räumlichkeiten und die Musik schwelt so laut, dass sich der normalsterbliche Arbeitnehmer im Vorbeigehen fragt, wie die da nur in Ansätzen konzentriert arbeiten können.

 

Während ich das schreibe muss ich schmunzeln und habe viel Spaß an meiner Arbeit! Das habe ich auch wenn ich Elternvorträge halte oder im Klassenverband arbeite. Jeder Tag ist anders. Das finde ich persönlich toll und spannend und es lässt mich sehr zufrieden sein.

 

Ich denke es gibt da draußen für jeden, auch in jeder Alterssparte, das Richtige. Es gilt nur herauszufinden, was dich zufrieden sein lässt. Manchmal ist es ein gutes Umfeld, ein gutes Team, Erfolgserlebnisse oder in vielen Fällen und besonders wichtig: eine gute Führung im Unternehmen. Ob der Jugendliche damit Spaß assoziiert und der Erwachsene eher ein "ich bin zufrieden" daraus formuliert - wichtig ist, was du daraus machst!

 

Und hier appelliere ich immer wieder an die Selbstvermarktung im Vorstellungsgespräch. Um herauszufinden wie das potentielle Team ist, in das man sich ggfs. einfügt oder auch der direkte Vorgesetzte und ob die Arbeitsabläufe, die Aufgaben neben der eigentlichen Herausforderung auch Spaß bringen, wird man nur feststellen durch ein Praktikum, eine Hospitation, Probearbeiten, oder einen Schnuppertag. Ansonsten kauft man sprichwörtlich die "Katze im Sack". Man möchte sich beweisen und zeigen, dass man selbst genau der Richtige für den Job ist, aber wichtig ist es vor allem für einen selber, ob der Job auch wirklich was für einen ist! Testen Sie das! So können Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen herausfinden, ob man füreinander geschaffen ist und ob man später zusammen viel Spaß haben kann!